Merkmale und Einsatzmöglichkeiten unserer Schredder

10.10.2022

Schredder und andere Zerkleinerer sind oft die ersten Maschinen, die beim Verarbeiten von Reststoffen zum Einsatz kommen. Mit ihnen ist es möglich, grobes Material in unterschiedlichen Grössen in eine einheitliche Form zu bringen. So ist es optimal für die Weiterverarbeitung vorbereitet. Hunkeler hat eine Reihe von Zerkleinerungslösungen für unterschiedlichste Aufgaben im Sortiment.

Welche Arten von Reststoffen lassen sich mit Schreddern verarbeiten?

Schreddern verarbeiten

Schredder zeichnen sich durch ihre Multifunktionalität aus. So hat auch Hunkeler Zerkleinerungslösungen für unterschiedliche Materialien im Sortiment. Sie verarbeiten unter anderem: 

Die Schredder sind ausdrücklich für sehr grobe Materialien und auch unterschiedliche Grössen von Reststoffen konzipiert. Diese bringen die Schredder auf eine homogene Grösse, die zwischen 30 und 400 Millimetern liegen kann.

Was sind die Vorteile von Schreddern?

Ein klarer Vorteil dieser Form von Zerkleinerungstechnik ist, dass Materialien unterschiedlichster Grösse und Form verarbeitet werden können. Die Schredder zerkleinern das Material dann auf eine einheitliche Grösse. Sie können diese Maschinen auch für die Regranulierung einsetzen. Das erleichtert die Weiterverarbeitung der Reststoffe. Ebenfalls sinkt das Volumen durch die Zerkleinerung deutlich. Somit sind auch Lagerung und Transport wirtschaftlicher.

Mit diesen Eigenschaften sind Wellen-Zerkleinerer und ähnliche Lösungen für den Einsatz in unterschiedlichsten Bereichen geeignet. Dies sind einige Beispiele, wo Zerkleinerungstechnik von Hunkeler zum Einsatz kommt:

  • Kunststoffindustrie
  • Recycling-Unternehmen
  • Industrie und Gewerbe für das Inhouse-Recycling

Die Zerkleinerungslösungen von Hunkeler besitzen dazu ein energiesparendes Antriebskonzept namens Eco Drive. Im Vergleich zu herkömmlichen elektro-hydraulischen Antrieben reduziert dies den Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent.

Die Einwellen-Schredder vom Typ XR/LRK 

Die Einwellen-Schredder vom Typ XR/LRK

An Beispielen aus der Praxis zeigen sich die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile der Einwellen-Schredder XR/LRK von Hunkeler. Diese Serie können Sie für die Grob- und Mittelzerkleinerung einsetzen. Sie sind für Abfall, Kehricht und Altholz ausgelegt. Die Altola AG in Zuchwil setzt ein solches System beispielsweise für die Zerkleinerung von Altholz ein.

Hier werden jährlich 32’000 Tonnen Altholz unterschiedlicher Art verarbeitet. Dieses Holz wird zu Brennstoff für die Industrie. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen. Das Material sollte schneidend zerkleinert werden. Gewünscht war ein einheitliches Kornspektrum ohne grosse Ausreisser. Hunkeler löste dies mit einem Einwellen-Schredder der Klasse XR. Noch dazu erwies sich der XR3000C als energieeffizienter als die vorherige Lösung.

Haben Sie Interesse an Zerkleinerungstechnik? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir beraten Sie gerne zu individuellen Lösungen, die exakt zu Ihnen passen.