FEFCO Technical Seminar, 20. bis 22. Oktober 2021 / Bella Center, Stand A049 Kopenhagen (Dänemark)

07.09.2021

Effizienzsteigerung in der Wellpappenentsorgung

Die Hunkeler Systeme AG entwickelt und baut komplette Anlagen für die automatisierte Entsorgung von Produktionsabfällen in der Herstellung von Wellpappenverpackungen. Herausragende Merkmale sind eine staubfreie Arbeitsumgebung und ein sehr energiearmer, kostengünstiger Betrieb. Die Anlagen sind exakt auf die Anwenderbedürfnisse zugeschnitten.

Mit Absaug-, Zerkleinerungs- und Verdichtungstechnik deckt die Hunkeler Systeme AG in der Wellpappenverarbeitung den gesamten Workflow für die Abfallentsorgung im Anschluss an Stanzmaschinen und Wellpappenanlagen ab. Die Schnittstellen von der Stanzmaschine zum Entsorgungssystem werden den Anwenderbedürfnissen entsprechend eingerichtet und in die bestehenden Technikstrukturen integriert. Der Raumanspruch des kompletten Entsorgungssystems bleibt immer auf ein mögliches Minimum beschränkt.

Für ihre Absaugtechnik nutzt die Hunkeler Systeme AG das Unterdruckprinzip. Der Ventilator ist ganz am Ende einer Linie angeordnet. Dadurch entsteht im gesamten Rohrleitungssystem eine Sogwirkung. Sie stellt sicher, dass die staubhaltige Transportluft nicht aus den Rohrleitungen in die Arbeitsumgebung entweichen kann. Jet-Filtertechnik entfernt den Staub aus der Luft, die gereinigt entweder an die Produktionsräume oder an die Umgebung ausserhalb des Gebäudes zurückgeführt wird.

Entsorgungslinien der Hunkeler Systeme AG sind hochgradig automatisiert, von der Übergabe der Abfälle an den Zerkleinerungsprozess, über deren Verdichtung in Ballenpressen bis zum Portalkran, der die Ballen in ein Zwischenlager stellt. Sowohl auf mechanischer wie auf elektronischer Ebene wird System-Engineering geleistet, das hohe Anforderungen erfüllt. Die Prozesssteuerung entwickeln Software-Ingenieure der Hunkeler Systeme AG komplett in Eigenregie. Die Absauganlagen sind intelligent mit der Cube-Steuerung von Bobst verknüpft. Das erlaubt es, alle Parameter der Zerkleinerungstechnik direkt am Monitor der Stanzmaschine anzuwählen.

Die Schnittstellen von der Stanzmaschine zum Entsorgungssystem werden platzsparend in bestehende Technikstrukturen integriert

Sparsamer Energiehaushalt dank Greenline Concept

Das Greenline Concept der Hunkeler Systeme AG ermöglicht es, den Energiehaushalt eines Absaugsystems bedarfsgerecht zu steuern. Gegenüber Anlagen, die permanent auf gleicher Leistung arbeiten, sinkt die Energieaufnahme um bis zu 40 Prozent.

Die zwei Bausteine des Greenline Concepts sind das Energiesparsystem ESS und die Abschaltautomatik ASA. Das ESS regelt die Energieaufnahme eines Absaugsystems bedarfsgerecht. Der Ventilator bringt zu jeder Zeit nur soviel Leistung, wie Luftvolumen in der Produktion benötigt wird. Auf Produktionsmaschinen, die zwischenzeitlich nicht aktiv sind, wird die Rohrleitung automatisch geschlossen. Je nach Belastung der Anlage erhöht oder senkt das ESS die Drehzahl des Ventilators, entsprechend mehr oder weniger elektrische Energie muss dem System zugeführt werden.

Die Abschaltautomatik ASA ihrerseits bewirkt, dass eine Absauganlage nur dann in Betrieb ist, wenn Absaugleistung gefordert ist. Sensoren in den Rohrleitungen messen den Luftbedarf. Wird die Produktion unterbrochen, wird ein neuer Auftrag eingerichtet, ist die Schicht beendet oder steht der Betrieb über das Wochenende still, schaltet die ASA die Absauganlage automatisch aus.


Das Greenline Concept der Hunkeler Systeme AG senkt die Energieaufnahme gegenüber Anlagen, die permanent auf gleicher Leistung arbeiten, um bis zu 40 Prozent.